Die Haut Das größte Organ des Menschen

Die Haut ist das größte Organ des Menschen – und das interessanteste! Sie bildet die Grenze zwischen dem Ich und der Umwelt. Sie schützt uns, wärmt uns, nimmt Reize auf und manchmal reagiert sie gereizt. Die Dermatologie beschäftigt sich mit allen krankhaften Veränderungen der Haut. Das reicht von Entzündungen über Infektionen bis zu Tumoren.

DDG-Tagung 2019

Vom 1. bis 5. Mai 2019 findet die 50. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft statt!

Informieren

Video ansehen

Definiton Dermatologie
Mit klinischem Blick, anamnestischem Spürsinn, operativem Fingerspitzengefühl, onkologischem Können, histologischer Vertiefung und viel Empathie für die ganzheitliche Betrachtung der Menschen wirst Du zu einem ausgezeichneten Dermatologen.

Du bist ganz nah dran am größten Organ des Menschen, brauchst primär keine Gerätschaften, deine Sinnesorgane – Augen, Tastkörperchen der Finger, unter Umständen auch der Geruchssinn – führen Dich zur Diagnose.

Über die Beschreibung der Morphe, unter Verwendung von oft erst deskriptiven Begriffen erschließt  sich dann mit zunehmendem Können die Dermatologie, um letztlich mit wenigen, oft spezifischen Kriterien Diagnosen und Differenzialdiagnosen benennen zu können.

Mit klinischem Blick, anamnestischem Spürsinn, operativem Fingerspitzengefühl, onkologischem Können, histologischer Vertiefung und viel Empathie für die ganzheitliche Betrachtung der Menschen wirst Du zu einem ausgezeichneten Dermatologen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz